Heimkino Test 2017 

Ein Besuch im Kino ist für Sie mit einem zu hohen Aufwand verbunden? Sie haben keine Lust astronomische Preise für Eintritt, Popcorn und Getränke zu bezahlen? In diesem Fall ist die Installation eines Heimkinos eine willkommene Alternative für Sie. Mit einem Produkt, das Sie mithilfe eines persönlichen Heimkino Tests finden können, wird ermöglicht, dass Sie Ihre Lieblingsfilme bequem zuhause mit Familie und Freunden genießen. Sie entscheiden wann es los geht, können bei Bedarf eine Pause einlegen und büßen dennoch nichts an der Qualität des Erlebnis ein. 

Doch auch unter den Heimkinosystemen gibt es entscheidende Unterschiede, auf die Sie in Ihrem persönlichen Heimkino Test genau achten sollten. Im folgenden Ratgeber erklären wir Ihnen so detailliert wie möglich, worauf beim Kauf eines Heimkinosystems zu achten ist, welche Komponenten besonders wichtig sind und geben wertvolle Tipps, die Ihnen helfen werden das für Sie perfekte Produkt zu finden. 

Platz 1: Philips Zenit CSS5530B/12

Dieses Modell konnte uns durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Das Heimkinosystem umfasst fünf Lautsprecher, einen Subwoofer und 4k Support. Die leistungsstarken Lautsprecher mit zwei Bassröhren sorgen für einen großartigen Sound. Außerdem ist eine Musikübertragung dank Bluetooth ebenfalls mühelos möglich. Durch sein schlichtes Design macht das Produkt eine gute Figur in jedem Wohnzimmer.  Direkt zum Sparangebot auf Amazon*

Platz 2: Sony BDV E4100

Der zweite Platz geht an das Sony BDV-E4100 5.1 Blu-ray Heimkinosystem. Dieses Modell ist deutlich günstiger als das LG BH9540TW und muss deshalb ein paar Abstriche bei der Leistung in Kauf nehmen. Der Lieferumfang umfasst insgesamt fünf Lautsprecher, einen Subwoofer und einen 3D-Blu-ray-Player. Die großen Standlautsprecher und der kräftige Subwoofer sorgen für einen klaren Sound, der jeden Raum erfüllt. Dank der vorhandenen Bluetooth Schnittstelle und dem integrierten Wi-Fi, können Sie sowohl problemlos Musik hören als auch Filme, Serien und Videos streamen. Die zahlreichen Features und das ansprechende "Sense of Quartz" Design sorgen dafür, dass dieses Modell verdient den zweiten Platz belegt.  Direkt zum Sparangebot auf Amazon*

Heimkino Ratgeber — Unsere Hilfe für Sie

Sie haben beschlossen sich ein Heimkino einzurichten, wissen aber nicht worauf zu achten ist? Gar kein Problem! In unserem Heimkino Ratgeber erklären wir Ihnen wofür die einzelnen Bestandteile eines Heimkinos da sind, stellen die Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen genau heraus und helfen Ihnen herauszufinden welches Heimkinosystem am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Außerdem beraten wir Sie in der Frage, wo Sie die in unserem Heimkino Ratgeber vorgestellten Produkte zum besten Preis erwerben können. 

Raumklang 

Den Begriff "Surround-Sound" oder spezifischer "5.1 Surround-Sound" haben die meisten schon einmal gehört. Doch was genau bedeutet das eigentlich? Und inwiefern unterscheidet sich der Raumklang eines Heimkinosystems vom üblichen Ton, den Sie über Ihren Fernseher hören?

Heimkinoystem Test Grafik

Bei dem Begriff "5.1 Surround-Sound" handelt es sich um ein Mehrkanal-Tonsystem. Mithilfe dieser Systeme versucht man das räumliche Klangerlebnis so realistisch wie möglich zu gestalten. Bei der Bezeichnung geben die Zahlen die Anzahl von Hauptkanälen und Tieftoneffektkanälen an. So bedeutet 5.1 zum Beispiel, dass 5 Lautsprecher (Hauptkanäle) und 1 Subwoofer (Tieftoneffektkanal) verwendet werden. 

Mithilfe des Surround-Sounds ist ein viel intensiveres Filmerlebnis möglich — beziehen Sie diese Tatsache also unbedingt in Ihren persönlichen Heimkino Test mit ein. Dank der Verteilung der Lautsprecher fühlen Sie sich als ob Sie mitten im Geschehen sitzen. Auf diese Weise können Sie jedes Geräusch genau orten. Ein klassisches Beispiel dafür wäre ein vorbeifliegender Helikopter, dessen Position Sie dank des Surround Sound zu jeder Zeit genau bestimmen können. Alle in unserem Heimkino Ratgeber vorgestellten Produkte ermöglichen einen solchen Raumklang mithilfe von 6 oder mehr Tonkanälen. 

Heimkino Test Surround Sound Grafik

Falls Sie noch mehr über Mehrkanal-Tonsysteme erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen für Ihren persönlichen Heimkino Test dieses Video. Außerdem zeigt das Video wie Sie ihr Heimkinosystem richtig anschließen und positionieren. 

Was macht ein gutes Heimkino aus? 

Ob sich ein Heimkinosystem als gut genug für Ihren selbstständigen Heimkino Test erweist, sollte von den einzelnen Bestandteilen und dem so ermöglichten Kinogefühl abhängen. Einen Fernseher (oder Projektor & Leinwand) und ein gemütliches Sofa hat quasi jeder im Wohnzimmer. Demnach mangelt es meist nur am Ton und an einem eventuell nicht vorhanden Zuspieler, wie Blu-ray Player, DVD Player oder auch Playstation 4. Neben Zuspieler und Lautsprechern benötigt ein gutes Heimkinosystem einen AV-Receiver. Dieser verstärkt und koordiniert alle Audio- und Videoströme. Teilweise gibt es Lautsprecher, welche die nötige Technik integriert haben und nur Signale des Zuspielers benötigen. Ob diese sogenannten Aktivlautsprecher verwendet werden, ist von Produkt zu Produkt verschieden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein gutes Heimkinosystem folgende Komponenten beinhaltet: Einen Zuspieler (z.B Blu-ray Player), einen AV-Receiver und eine gewisse Zahl an Lautsprechern (mehrere für den Hoch- und Mitteltonbereich, sowie ein Basslautsprecher, der sogenannte Subwoofer). Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Ihr Wunschgerät diesen hohen Anforderungen gerecht wird. Aus diesem Grund versuchen wir in unserem Heimkino Ratgeber möglichst aktuelle Modelle vorzustellen, sodass dies sichergestellt ist.

Zuspieler

Mithilfe eines Zuspielers werden Bild und Ton von dem Speichermedium auf Ihren Fernseher übertragen. Da die Blu-Ray Disc seit Jahren als überlegener Nachfolger der DVD betrachtet wird, empfehlen wir für Ihren persönlichen Heimkino Test auf einen Blu-Ray Player oder eine Kombination von Blu-Ray und DVD Player zu setzen. Egal wofür Sie sich entscheiden, es ist sinnvoll stets einen Blick auf die Fähigkeiten des jeweiligen Produkts zu werfen. Falls Ihr Fernseher in der Lage ist Filme in 3D wiederzugeben, sollte auch Ihr Zuspieler 3D fähig sein. Außerdem sollten Sie als Fan älterer Filme gegebenenfalls Wert auf eine vorhandene Upscaling-Funktion legen. Diese kann Videodaten in ein höheres Bildformat umrechnen. Neben der ganzen Technik sollte natürlich auch die Optik des Gerätes stimmen. Wir legen Ihnen für Ihren persönlichen Heimkino Test Modelle mit einem möglichst schlichtes Design nahe. 

AV-Receiver

In einem Heimkinosystem übernimmt der AV-Receiver das Koordinieren und Verstärken aller Audio- und Videoströme. Oftmals gibt es hierfür kein eigenständiges Gerät, sondern eine Kombination zweier Geräte. Manche Hersteller vereinen den Zuspieler und den AV-Receiver und nennen das Ergebnis Blu-Ray- oder DVD-Receiver. Bei einer anderen Lösung ist die benötigte Technik in sogenannten Aktivlautsprechern integriert. Egal in welcher Form ein AV-Receiver vorhanden ist, mit ihm nehmen alle anderen Geräte eine Verbindung auf. Aus diesem Grund empfehlen wir für jeden eigenständigen Heimkino Test vor allem auf die vorhandenen Anschlüsse eines AV-Receivers zu achten.

In der heutigen Zeit sind mehrere HDMI-Anschlüsse Pflicht. Mithilfe dieser Schnittstelle gelangen sowohl Audio- als auch Videodaten in den AV-Receiver und von dort aus zum Fernseher bzw. den Lautsprechern. Auch andere Geräte wie Spielekonsolen oder Laptops können über einen HDMI-Anschluss mit dem Receiver verbunden werden. Für sehr veraltete Geräte sind andere Anschlüsse, deren Übertragungsqualität deutlich geringer ist, notwendig. Außerdem wichtig ist ein vorhandener Netzwerkanschluss. Für Ihren persönlichen Heimkino Test empfehlen wir eine Verbindung per WLAN, wobei eine Verbindung per Kabel ebenfalls möglich aber umständlicher ist. Darüber hinaus ist es ebenfalls praktisch, wenn der Receiver einen USB-Anschluss besitzt. So können Sie bequem Filme, Videos, Bilder oder auch Musik von Ihrem USB-Stick auf den Receiver übertragen. Ebenfalls nützlich können sogenannte Dockingstationen sein. Dank dieser können Sie auch mobile Geräte wie Ihr Handy oder Ihren iPod mit dem Receiver verbinden und diese dabei sogar aufladen. Wir von Heimkino Test raten Ihnen in Sachen Anschlüssen des AV-Receivers vor allem auf mehrere HDMI-Anschlüsse und einen Netzwerkanschluss zu achten. Weitere Anschlüsse stufen wir in unserem Heimkino Ratgeber als hilfreich aber nicht unbedingt notwendig ein.

Heimkinosystem Receiver

Obendrein ist es sehr nützlich wenn der vorhandene AV-Receiver über ein Raumkorrektursystem verfügt. Falls vorhanden nimmt der Receiver per Mikrofon den Einfluss des Hörraums auf den Schall auf, analysiert diesen und nimmt entsprechende Korrekturen vor. Nach dieser Korrektur sollten die Lautsprecher die Töne genau zur richtigen Zeit aus der richtigen Richtung wiedergeben. Wenn ein solches System nicht vorhanden ist, müssen Sie sehr genau bei der Platzierung der Lautsprecher sein. Mit viel Geduld können Sie allerdings auch so nach einigen Versuchen die passenden Einstellungen finden.

Außerdem empfehlen wir Ihnen für einen persönlichen Heimkino Test, darauf zu achten, dass eine Fernbedienung im Lieferumfang enthalten ist. Eigentlich ist dies heutzutage selbstverständlich. Nicht selbstverständlich ist jedoch, dass Sie mit dieser Fernbedienung auch andere Geräte wie zum Beispiel Ihren Fernseher steuern können. So können Sie sich eine weitere Fernbedienung ersparen.

Lautsprecher

Für einen guten räumlichen Klangeindruck empfehlen wir in jedem eigenständigen Heimkino Test auf sechs oder mehr Lautsprecher zu setzen: Fünf Lautsprecher für die hohen und mittel hohen Töne und einen Tieftonlautsprecher, den Subwoofer. Zum Thema Raumklang und zur optimalen Aufstellung haben Sie zuvor schon das Wichtigste erfahren. Hier beschäftigen wir uns im Heimkino Ratgeber mit der Frage was einen guten Lautsprecher ausmacht.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Lautsprechern: Diejenigen, die verkabelt werden müssen und kabellose Lautsprecher, welche die Tondaten per Funk erhalten. Für erstere müssen Sie ausreichend Platz einplanen. Einerseits müssen die Kabel teilweise weite Strecken überbrücken, andererseits sollten sie optisch möglichst wenig stören. Diese Aufgabe zufriedenstellend zu bewältigen ist nicht leicht. Eine Lösung für dieses Problem sind kabellose Lautsprecher. Obwohl diese Lautsprecher nicht per Kabel mit dem Receiver verbunden werden müssen, benötigen sie trotzdem Strom. Achten Sie also darauf, dass eine Steckdose in der Nähe des Aufstellortes vorhanden ist, da Sie sonst doch wieder lange Kabel verlegen müssen. Um eine Verkabelung komplett zu vermeiden, werden manche Lautsprecher per Akku oder Batterie betrieben. Dies hat zum Nachteil, dass Kosten für die Erneuerung der Batterien oder des Akkus anfallen.

Heimkino Lautsprecher

Falls Sie sich für ein Heimkinosystem mit kabellosen Lautsprechern entscheiden, sollten Sie wissen, dass andere Funkgeräte in Ihrem Haushalt Störungen verursachen können. Um dem Problem entgegen zu wirken gibt es fast immer Ausweichfrequenzen, die automatisch oder selten auch manuell gewechselt werden müssen. Die leichten Verzögerungen, die durch das Übertragen der Funksignale entstehen, werden vom AV-Receiver ausgeglichen, sodass Ton und Bild im Einklang sind. Das letzte Manko der kabellosen Lautsprecher ist die teilweise nicht ganz glasklare Klangqualität. Im Gegensatz zu Lösungen mit Kabel, kann manchmal ein leichtes Rauschen hörbar sein.

Falls Sie wenig Platz zur Verfügung haben und deshalb auf kleinere Lautsprecher zurückgreifen, müssen sie sich trotzdem keine Sorgen machen. Auch kleine Lautsprecher können ausgezeichnete Klänge erzeugen. Allerdings raten wir dazu in Ihrem persönlichen Heimkino Test in dem Fall darauf zu achten, dass ein guter und kräftiger Subwoofer teil des Heimkinosystems ist. Da ein guter tief-frequenter Bass vom menschlichen Gehör nicht geortet werden kann, ist die Position des Subwoofers im Raum egal. Falls Ihr Subwoofer schon bei höheren Frequenzen einsetzt, sind die Töne leider zu orten und Sie sollten das Gerät möglichst nah an das Bild stellen.

Geheimtipp für Ihren persönlichen Heimkino Test: Achten Sie darauf, dass die Lautsprecher lautlos im Standby-Modus sind. Falls leichte Untertöne Sie stören, sind sie ansonsten gezwungen die Lautsprecher stets auszustecken wenn diese nicht gebraucht werden.

Subwoofer

Wie bereits erwähnt ist der Subwoofer für die Wiedergabe der tief-frequenten Schallwellen zuständig und wird in Kombination mit den restlichen Lautsprechern verwendet. Da Frequenzen unter 100 Hz für das menschliche Ohr kaum noch zu orten sind, ist die Position eines starken Subwoofers im Raum egal - dies konnten Sie ebenfalls schon aus unserem Ratgeber heraus lesen. In diesem Abschnitt erklären wir Ihnen welche verschiedenen Bauarten von Subwoofern es gibt und warum die Wahl eines guten Subwoofers ebenfalls ein Teil Ihres persönlichen Heimkino Tests sein sollte. 

Heimkino Test 2017Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Direktstahler- bzw. Frontfire- und Bodenstrahler-Subwoofern bzw. Dowfire-Subwoofern. Der Unterschied zwischen den beiden Bauformen lässt sich schon am Namen ableiten - Frontfire-Subwoofer haben die Membran an der Vorderseite. So wird der Bass primär über die Raumluft abgegeben. Bei Downfire-Subwoofern befindet sich die Membran an der Unterseite. Infolgedessen wird der Bass über den Boden, die Wände bzw. das Gebäude selbst abgegeben. Persönliche Heimkino Tests einiger Interessenten haben ergeben, dass der Downfire-Subwoofer sich besser von den restlichen Lautsprechern abgrenzen kann und so eine bessere Struktur schafft. 

Geheimtipp für Ihren eigenen Heimkino Test: Beachten Sie bei der Wahl zwischen Frontfire- und Downfire-Subwoofern unbedingt auch Ihre momentane Wohnsituation. Ein starker Downfire-Subwoofer kann ganze Etagen zum Schwanken bringen - denken Sie also bei der Wahl und bei den Einsatzmöglichkeiten an Ihre Nachbarn. Diese werden es Ihnen danken. 

Obwohl wir bereits erwähnt haben, dass die vom Subwoofer abgegebenen Schallwellen für das menschliche Gehör schwer bis gar nicht zu orten sind, haben einige persönliche Heimkino Tests ergeben, dass es dennoch eine optimale Position gibt, um das bestmögliche Klangbild zu erreichen. Diese Position befindet sich zwischen den vorderen Boxen in ungefähr gleichem Abstand den diese zum Hörplatz haben. 

Verkabelung

Ist das Heimkinosystem erst einmal bestellt wird die Frage nach den benötigten Kabeln oft vergessen. Obwohl fast alle Hersteller die nötigen Kabel mitliefern, stehen Sie bei der Installation Ihres Heimkinosystems vielleicht vor so manchen Problemen. Zunächst steht die Frage im Raum ob die mitgelieferten Kabel lang genug sind. Je nachdem wo Sie Ihre Lautsprecher platzieren wollen, ist dies oft nicht gewährleistet. Außerdem stellt sich die Frage ob die Kabel qualitativ hochwertig sind oder lediglich billige Ware. In beiden Fällen empfehlen wir Ihnen für Ihren persönlichen Heimkino Test lieber ein bisschen mehr Geld für gute, passende Kabel auszugeben. Andernfalls büßen Sie wegen einer Kleinigkeit etwas von der Leistungsfähigkeit Ihres Heimkinosystems ein.

Geheimtipp für Ihren persönlichen Heimkino Test: Verwenden Sie unbedingt für alle Lautsprecher dieselben Kabel. Ansonsten kann es zu nervigen Klangunterschieden kommen.

Komplettes Heimkinosystem vs. Zusammenstellung von Einzelteilen

Wenn man sich für für die Bestellung eines kompletten Heimkinosystems entscheidet, ist man auf der sicheren Seite. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass alle Teile vom gleichen Hersteller stammen und gut miteinander harmonieren. Falls ein Gerät nicht gut zu den anderen passt, leidet die Gesamtleistung des Systems. 

Wer etwas mehr Zeit und Geld investieren möchte, hat die Möglichkeit sich selbst ein System aus Einzelteilen zusammenzustellen. Dabei muss wie bereits erwähnt sehr gut darauf geachtet werden, dass die Geräte miteinander harmonieren und bestenfalls vom gleichen Hersteller stammen. Wer alle Teile einzeln kauft, hat den Vorteil, dass er sein System personalisieren kann. Für manche Teile ist er bereit mehr zu investieren, für manche weniger. Im Großen und Ganzen sind selbst zusammengestellte Heimkinosysteme jedoch deutlich teurer als Komplettpakete. Dementsprechend empfehlen wir in unserem Heimkino Ratgeber das Zusammenstellen von Einzelteilen nur echten Profis. 

Wo das gewünschte Heimkinosystem kaufen

Wir empfehlen das gewünschte Heimkinosystem in einem Online Shop zu kaufen. Natürlich könnten Sie auch zu einem lokalen Geschäft fahren und dort nach einem Heimkinosystem suchen. Sie werden meist jedoch nur eine kleine Auswahl und hohe Preise vorfinden. Demgegenüber ist die Auswahl online riesig und die Produkte sind sehr häufig günstiger zu bekommen. Wer unseren Heimkino Ratgeber aufmerksam gelesen hat, weiß genau, was er braucht und sollte ohne Probleme in der Lage sein das für sich ideale Produkt auszuwählen. Wir empfehlen einen Kauf beim Branchenprimus Amazon. Der Online Shopping Gigant bietet nicht nur Top-Preise, sondern oft auch einen kostenlosen Versand. Außerdem hat fast jeder dort bereits einen Account, weshalb die Bestellung eines vorgestellten Produkts schnell, einfach und ohne lästige Registrierung erledigt ist.

Inwieweit kann Ihnen ein Heimkino Test helfen? 

Dank unseres Produktvergleichs und den vielen ausführlichen Produktvorstellungen können Sie sich ganz leicht orientieren und so das passende Heimkinosystem für Ihre Zwecke finden. Durch unsere Hilfe sparen Sie sich viel Zeit bei der Auswahl und können diese gewonnenen Stunden sinnvoll anderweitig verwenden.

Heimkinosysteme TestIn unserem Heimkino Ratgeber haben wir zahlreiche Modelle von verschiedenen Herstellern mithilfe der im Internet bereitgestellten Informationen verglichen und die Ergebnisse so übersichtlich wie möglich für Sie aufbereitet. So wird Ihre Kaufentscheidung vereinfacht und Sie können sicher sein, dass für Sie passende Modell zum besten Preis zu erwerben. Unser übersichtlicher Produktvergleich hilft Ihnen dabei alle Modelle auf einen Blick zu betrachten — nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Heimkinosysteme Test sowohl sinnvoll sein kann wenn Sie sich zu einem bestimmen Modell informieren wollen, als auch wenn Sie sich zunächst einen groben Überblick verschaffen wollen. Unser umfassender Ratgeber beantwortet mit Sicherheit einen Großteil Ihrer Fragen. Auf diese Weise hoffen wir Ihnen so gut wie möglich unter die Arme zu greifen.

Sofern Testberichte gesucht sind, sollte man sich auf Stiftung Warentest verlassen.

> Thema Heimkino bei Stiftung Warentest
> Fernseher Stiftung Warentest
> Lautsprecher bei Stiftung Warentest